Rechnerzugang

Die Übungen finden im Terminalpool A106 statt. Daher brauchen Sie

  1. eine Magnetstreifenkarte um den Raum zu betreten. (Hinweis: Dies ist nicht die Chipkarte, die Sie zur Nutzung der CIP-Pools der SGN in den Containern verwenden.)

Magnetstreifenkarte

Die Magnetstreifenkarte für die Räume im Altbau bekommen Sie beim Helpdesk im Terminalpool-Container hinter dem Altbau. Achtung: Die Karte funktioniert erst wenn Sie eine Informatik-Kennung haben und sich zu den Tutoriumsgruppen angemeldet haben – evtl. mit einer Verzögerung von 2-3 Tagen.

Kennung

Eine Kennung an den Windows-Rechnern der Abteilung Informatik III erhalten Sie wie folgt:

  1. Informatik-Kennung. Um die Rechner der Informatik überhaupt nutzen zu können, bedarf es zuallererst der Einrichtung einer Informatik-Kennung im Neubau. Informatik-Studierende sollten bereits einen solchen besitzen.
  2. Tutorien-Anmeldung. Um Ihre Kennung auf den Rechnern im Altbau zu aktivieren müssen Sie sich online zu den Tutoriumsgruppen anmelden und dabei die korrekte Informatik-Kennung angeben. Nach Ende der Tutorien-Anmeldefrist, wird Ihre Kennung auf den Linux-Rechnern im Altbau aktiviert. Wenn es soweit ist, können Sie mit Ihrer Chipkarte den Raum A106 betreten. Sollte dies auch 2 Tage nach Ende der Anmeldefrist nicht möglich sein, können Sie Ihren Betreuer oder direkt die SGA (Systemgruppe Altbau) bitten zu checken ob Ihre Kennung aktiviert wurde.
  3. Aktivierung Ihrer Kennung auf den Windows-Rechnern im Altbau. Sobald Sie A106 betreten können, können Sie an einem der dortigen Linux-Rechner (auf der rechten Seite) Die Aktivierung ihres Accounts auf den Windows-Rechner im Altbau1) selbst durchführen. Geben Sie für den Zugang zu dem Formular ihre Linux-Kennung und ihr Linux-Passwort ein.

Hilfreiche Informationen zu den Benutzeraccounts der Informatik

1) Der Link funktioniert nur innerhalb des Netzes der Systemgruppe Altbau / SGA
Last modified: 2014/08/18 01:58
*