SDA SE Wiki

Software Engineering for Smart Data Analytics & Smart Data Analytics for Software Engineering

User Tools

Site Tools


[Themen] [Anforderungen] [Literatur] [Links]

Vorträge

Themen

[[iteration0]]

Eclipse Grundlagen, Erste Woche, vermutlich erster Tag ([[lars_xp2005a|Lars Grammel]])

  • Kurzvorführung der Benutzung: Navigation, Workspaces, Runtime-Workspaces, CVS.
  • Bericht über erste praktische Erfahrung mit Plugin-Development (Eclipse >= 3.0: Help→Cheat Sheets-Other)
  • Schön wäre es, wenn dieser letzte Teil von allen Teilnehmern mit Unterstützung des Vortragenden als praktische Übung durchgeführt werden könnte.

[[iteration1]]

Eclipse GEF

  • Darstellung der Struktur der Bibliothek anhand von: Help → Help Contents → GEF Developer Guide → Programmer's Guide
  • Erläuterung der Begriffe EditPart, EditPolicy, Request, Role, EditPartViewer, Tool, Palette, EditDomain
  • Präsentation eines Beispiels (Minimales selbsterstelltes oder eines der vielen schönen aus dem Netz.)
  • Schön wäre es, eine Anpassungsaufgabe als Übung für alle Teilnehmer zum Abschluss des Vortrags zu haben.

Pattern I "Geteilte Objekte", ([[joerg_xp2005a|Jörg Westmeyer]])

  • State, Strategy, Adapter, Decorator [, Bridge, Proxy ,Facade]

Pattern II "Anpassbare Kommunikation", ([[morad_xp2005a|Morad Harrach]])

  • MVC, Observer, Mediator, Command [, Chain of Responsibility]

Pattern III "Erzeugungsmuster", ([[philip_xp2005a|Philip Ritzkopf]])

  • Builder, Prototype, Factory Method, Abstract Factory [, Singleton]

AspectJ, ([[sven_xp2005a|Sven Bartel]])

  • Soviel AspectJ, dass wir unser Logging aus den Klassen heraushalten können.
  • Folien aus der Vorlesung dürfen gerne verwendet werden.
  • Präsentation des AJDT.
  • Abschliessend eine kleine praktische Aufgabe für die anderen Teilnehmer.

[[iteration2]]

Fowler Bad Smells, ([[sebastian_xp2005a|Sebastian Glöckner]])

  • Chapter 3, Bad Smells in Code

Prolog, ([[tobias_xp2005a|Tobias Buhr]])

  • Grundlagen der programmierung in Prolog. Fakten, Prädikate, Und, Oder, Rekursion
  • Abschliessend ein oder zwei der Standardaufgaben (Verwandschaftsverhältnisse o.ä.)

PDT/JTransformer-API:

Advanced Prolog

Prinzipien der Software Visualisierung ([[andreas_xp2005a|Andreas Wedel]])

Refactoring I "Vereinfachung von Methoden und Ausdrücken", ([[mario_xp2005a|Mario Boley]])

  • Chapter 6, Composing Methods
  • Chapter 9, Simplifying Conditional Expresssions
  • Chapter 10, Making Method Calls Simpler

Refactoring II "Umstrukturierung der Klassenstruktur", ([[jonas_xp2005a|Jonas Ulrich]])

Anforderungen an den Kurzvortrag

Grundsätzlich

  • Dauer der Vorträge 30 Minuten
  • Die Vorträge sollten eher praktisch orientiert sein.
  • Abschließend sollte ein praktische Übung folgen

Eclipse, Sprachen

  • siehe oben

Refactoring I - II

  • Fowler gibt auf den einleitenden Seiten der aufgelisteten Kapitel einen Überblick über den Zusammenhang der Refactorings. Dieser sollte auf einer einleitenden Folie dargestellt werden.
  • Dann sollten die einzelnen Refactorings schematisch dargestellt werden. Wichtig ist, dass man versteht, was in den Refactorings geschieht und was man durch sie erreicht. Gibt es Nachteile?
  • Anhand von zwei, drei Codebeispielen sollte gezeigt werden, wie Eclipse automatische Refactorings unterstützt.
  • Schön wäre, wenn dieser letzte Teil als praktische Übung für die anderen Teilnehmer formuliert wäre.

Pattern I - III

  • Die Pattern sind einerseits für uns als Hintergrundwissen für das zu erstellende Tool relevant. Andererseits werden wir sicher sehr schnell in Situationen kommen, in denen wir Pattern anwenden müssen / können. Außerdem finden sich die meisten der Pattern im bereits vorhanden Code.
  • Je nachdem, was Euch besser liegt, könnt Ihr die Pattern als UML-Diagramme oder anhand von Beispielcode einführen.
  • Je Vortrag sollten mindestens zwei der vorgestellten Pattern als funktionierendes Beispiel ins CVS eingecheckt werden und für “Copy und Paste” zur Verfügung stehen.

[#3]

Literatur

  • Martin Fowler: “Refactoring: Improving the Design of Existing Code”, Addison-Wesley 1999, Chapters 3; 6-11 (Deutsch: “Refactoring. Wie Sie das Design vorhandener Software verbessern”, Addison-Wesley 2000)
  • E. Gamma, R. Helm, R. Johnson, J. Vlissides: “Design Patterns - Elements of Reusable Object-Oriented Software”. Addison Wesley 1995, ISBN 0-201-63361-2 (auch als CD, ISBN 0-201-63498-8) (Deutsch: “Entwurfsmuster”. Addison Wesley 1995.)

[#4]

teaching/labs/xp/2005a/vortraege.txt · Last modified: 2018/05/09 01:59 (external edit)

SEWiki, © 2020